tanganjikacolours@t-online.de

Hier finden Sie Richtlinien für den Kauf sowie Hinweise zu Preisen, Versand, Abholterminen

- unten können Sie Fische einfach anfragen

 Steckbriefe       Haltung         Nachzuchten        Anfrage       Versand

 

10 Gründe bei privaten DCG-Haltern/-Züchtern zu übernehmen:

( DCG – Deutsche Cichlidengesellschaft e.V. )


Sie dürfen davon ausgehen, dass …

 

  1.         der Halter seine Tiere kennt
  2.         der Halter Sie gerne berät
  3.         der Halter für Sie auch nach dem Kauf per Telefon, Email etc. noch da ist
  4.         der Halter ein Interesse am Wohlergehen seiner Tiere hat
  5.         nur augenscheinlich gesunde Tiere abgegeben werden
  6.         der Halter Experte seiner Fischarten ist
  7.         der Halter das Alter seiner Tiere kennt
  8.        im Raum, im Wasser, im Filter viel weniger bakterielle Belastung herrscht
  9.         kein ständiger Bestandswechsel durch täglichen Zukauf und Verkauf entsteht
  10.         sich weniger pathogene Parasiten, Bakterien in Fischen, im Futter, im

                Wasser befinden


Gilt ab 01.01.2016:

 

 

1.) Bedingungen und Richtlinien bei Vertragsabschluss sowie Erreichbarkeit und Versand: 


Kaufvertrag: Es gilt der Bürgerlicher Kauf nach dem BGB unter Privatleuten aus Hobby-, Gelegenheits-, und Zufallsnachzucht. Die Richtlinien auf dieser Seite werden automatisch Bestandteil des Kaufvertrages. Dies gilt auch, wenn Sie bei mir über die Internetmarktplätze anfragen, mich dort beauftragen. Mit Ihrer Zahlung oder sonstwie rechtskräftig gearteten schriftlich nachvollziehbaren Willenserklärung zum Kauf drücken Sie auch ausdrücklich Ihr Einverständis damit aus. Ausserdem bezeugen Sie damit, die vertragsrelevanten Richtlinien hier zu Punkt 1.), 2.), 3.) sowie die Datenschutzgrundsätze ganz unten vollständig zur Kenntnis genommen und auch verstanden zu haben. Es handelt sich nicht um Allgemeine Geschäftsbedingungen nach dem §305 ff. BGB. Die folgenden Richtlinien sind auch nur als solche zu verstehen und gelten, vorbehaltlich Ihrer Intervention, als, nach §305b BGB, immer wieder neu und individuell je Kauffall vereinbart. Interventionen, diese Richtlinien betreffend, müssen von Käufern grundsätzlich vor Vertragsabschluss erfolgen und bedürfen der Abstimmung mit mir! Ich setze voraus, dass Minderjährige kein pauschales Einverständnis der Eltern oder Erziehungsberechtigten nach §110 BGB i.V. m. §§106,107 BGB für Rechtsgeschäfte dieser Art haben. Diese Einwilligung des Vormundes muss mir deshalb ausdrücklich schriftlich erteilt werden. Der Kaufvertrag unter Bürgerlichen und unter Einschluss dieser Richtlinien tritt in Kraft sobald ich schriftlich oder konkludent bestätige. Die Regelungen des HGB gelten hier nicht.


Gewährleistung: Meine Zierfische werden privat abgegeben unter Ausschluss jedweder Mängelhaftung nach dem BGB/HGB einschließlich möglicher versteckter Mängel, unabhängig davon, ob derartige Mängel zum Zeitpunkt des Kaufvertragsabschlusses oder aber zum Zeitpunkt der Abholung, des Transportes oder der Ablieferung, Eingewöhnung vorliegen. Alle Gefahren und weiteren Kosten gehen bei Abgabe der Kaufsache an den Transporteur vollständig auf den Käufer über. Als Gerichtsort gilt der Sitz des PrivatVerkäufers für alle Vertragspartner. Die Gewährleistungs- und MängelRegelungen sowie alle vor- und nachrangigen Rechte des BGB, HGB und des Fernabsatzgesetzes finden bei diesem bürgerlichen GelegenheitsKauf von lebenden Tieren keinerlei Anwendung.

 

Reservierung:  Erfolgt gegen Anzahlung/Zahlung der Tiere für 4 Wochen kostenlos bis zur Abholung oder zum Versand. Ein Kaufvertrag ist bei Anzahlung, Reservierung zustande gekommen. Reservierungsverlängerung um weitere 4 Wochen nur gegen Gebühr von 2,50 € je Fisch. Nach 8 Wochen läuft die Reservierung aus. Danach ist keine Reservierung mehr im Anschluss möglich. "Platzt" eine Reservierung erfolglos nach 8 Wochen aus Gründen die der Käufer zu vertreten hat, werden 50% des Kaufpreises als Aufwandsentschädigung einbehalten. Der Rest wird auf selbem Wege zurückbezahlt und der Kaufvertrag aufgelöst.  Bleibt die Vertragserfüllung aus Gründen die der Verkäufer zu vertreten hat, auch nach einer angemessenen NachFristSetzung unmöglich, so erhält der Käufer seine Anzahlung in voller Höhe auf dem selben Wege zurück. Schadensersatz durch den Verkäufer lebender Tiere wird bei Privatkauf ausdrücklich ausgeschlossen.

 

Zahlungsarten: Es erfolgen alle Reservierungsvorauszahlungen, Restzahlungen, Teilzahlungen in bar oder durch Bank-Überweisung ( Kontodaten auf Anfrage über Ihre private Emailangabe ). Einfacher: Zur Zahlung hier unten klicken: Gerne auch über privates "paypal-me". Wenn Sie diesen Link unten nicht benutzen möchten, bitte auf den Seiten von paypal unbedingt die gebührenfreie Zahlungsart "Geld an Verwandte/Freunde/Bekannte senden" anklicken. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass ich entstehende Transfergebühren durch falsche paypal-Zahlungen, an Sie rückbelasten, und den Transferbetrag, zuzüglich dieses Gebührenabzuges, umgehend zurückweisen werde. Ich nehme keine Anzahlungen. Vorauszahlungen, gleich welcher Art, stellen bereits Teilzahlungen für für Sie bereits erbrachte Leistungen, bspw. für Sichtungen, Fischreservierungen, Umsetzungen, Transportvorbereitungen, bis dahin dar. Eine Rückzahlung von Vorauszahlungen ist dehalb nur nach meinem Ermessen möglich. Ein käuferseitiger Anspruch auf Zurückforderung von Vorauszahlungen besteht nicht.


klick auf:              Paypal               


( ... bitte hier nur die kostenlose Zahlungs-Variante an "Freunde und Familie" auswählen. )



Tierethische Abgabegrundsätze: Ich habe kein wirtschaftliches Interesse an der Abgabe meiner Tiere über die Kostenreduktion hinaus. Diese erfolgt aber dennoch ausschliesslich zu tierschutzgerechten und aufwandsangemessenen Preisen. Wichtiger ist mir die Passung von Tier und künftigem Halter. Ich gebe insgesamt deshalb nur wenige Tiere ab und warte lieber lange auf Interessenten, welche, aus meiner Sicht, künftig mit den Tieren auch "langfristig" umgehen können und wollen. Menschen die Tiere wie "Stücke" behandeln und auch so im Netz anbieten oder bei Buntbarschen von "Böcken" und "Weibern" oder "Stück" reden besorgen sich ihre Tiere besser woanders!


Email: Bei Bestellungen/Anfragen geben Sie einfach die gewünschte Größe, Anzahl und Art unter "Anfrage" ein. Sonstige Anfragen unter "Sonstiges".  

 

Telefon: Wenn Sie eine Telefonnummer und vorab bereits einen genügenden Grund mit allen wesentlichen Infos angeben, sowie es ausdrücklich wünschen, rufe ich gerne zurück.   

 

Abholung: Nach Vereinbarung an allen Tagen, bevorzugt Mo. und Do. möglich.  Dies ist die bevorzugte und etwas risikolosere Abgabeart!


Mindestbestellung Versand: Unter einem bestimmenten Bestellwert (ohne Versandkosten) erspare ich mir die Vorbereitungs-Arbeit von mehreren Stundern bis Tagen.

 

Versanddurchführung: Versand erfolgt über Nacht, meist an einem Montag nach IATA-Richtlinien mit Spezialisten. Sie erhalten Ihre Fische gewöhnlich binnen 10std. bis 17std. . Selten dauert es länger. Das hängt von Ihrem Wohnort und den äußeren Bedingungen ab. Dies Wahl des Transportunternehmens obliegt ausschließlich mir!


Transportdauer: Abholung ca. 17 Uhr. bis 19 Uhr bei mir. Bis 10:00 Uhr des Folgetages in Metropolen sonst bis 12:00 Uhr erfolgt die Anlieferung. Dies gilt nur für innerdeutsche Transporte. Österreich-Anlieferung, Inselanlieferung kann auch noch wesentlich später als bis 12:00 Uhr stattfinden. Die Garantie bis 12:00 Uhr Anlieferung entfällt hier. Auslandssendungen und Termine mit exakten Lieferzeiten in das benachbarte Ausland, auf Inseln bitte anfragen. Aufpreis! Sendungen zum Regulärpreis bis an die Grenzen sind aber immer möglich.


Transport ins Ausland: Lieferung nach Österreich und Schweiz am besten bis zur Grenze! Zustellung nach Österreich kann auch mal später als 12:00 Uhr erfolgen. Hier gibt es keine Garantie der Zustellung bis 12:00 Uhr am Folgetag nach Versand. Keine Zustellung in die Schweiz. Lieferungen in benachbarte EU-Länder auf Anfrage individuell möglich.

 

... finden Sie sich hier wieder ?


 

Versandpreise: Liegen innerdeutsch zw. 19 € und 42 € je Kiste und nach Österreich zw. 35 € und 112 €. Das ergibt sich je nach Größe/Gewicht/Volumengewicht der Verpackung oder nach Vereinbarung bei größeren Mengen. Samstaganlieferung mit Zusatzvereinbarung innerdeutsch: +18 €. Grundsätzlich gilt: Je mehr ... desto tendenziell geringer die Transportkosten für Sie, weil ich dann nachlassen kann.

                                                                               ....zum Beispiel mit Go ...


Weitere Sonderzustellvereinbarungen; bspw. zeitpunktgenaue Anlieferung oder Tagesfahrten sind, gegen teils erheblichen Aufpreis, und auf Anfrage individuell möglich. Ebenso für weitere EU-Länder.

Verbindliches Avis: Telefonanruf des Fahrers ca. 30 Min. vor Ankunft : 6.50€

Zu den Sondervereinbarungen gilt: Sprechen Sie einfach mit mir!


Fisch-/versand-/bedingungen/-auswahl:


Lieferungen erfolgen zum vereinbartem Zustellungstermin an die von Käufern angegebenen Adressen. Zustellung ins Ausland und auf Inseln nur per Anfrage! Auslieferungen lebender Tiere erfolgt über spezialisierte Transportunternehmen, welche nach den einschlägigen IATA-Richtlinien und geltenden Tierschutzverordnungen transportieren können. Die Auswahl bleibt mir vorbehalten. Versand ist meist Montag aber in Ausnahmefällen bis Donnerstag, in Abhängigkeit anderer hier beschriebener Faktoren, möglich. Einwirkung höherer Gewalt kann Lieferverzögerungen bedeuten. Der Empfänger hat das Paket/die Box mit den lebenden Tieren am Tag der Ankunft auf jeden Fall anzunehmen. Der Käufer gibt zu diesem Zweck mir und dem Spediteur, Fahrer auch eine Notfalltelefonnummer an. Stellt der Käufer die Annahme des Paketes nicht sicher, so gerät er ohne Mahnung in Annahmeverzug und hat die daraus entstandenen Kosten, gleich in welcher Höhe, vollständig und alleine zu tragen.
Abbildungen in den Internetanzeigen oder hier oder in Ihrem persönlichen Angebot zeigen teils Elterntiere teils Beispielbilder von Tieren, welche meist nicht für den Verkauf vorgesehen sind. Diese Bilder dienen lediglich zur Orientierung. Dem Käufer ist bekannt, dass es sich bei den zu verkaufenden Fischen um lebende Tiere handelt die von der Abbildung/Beschreibung abweichen können und zwar in Gestalt und Größe sowie Farbe. Abweichungen sind zulässig. Größenangaben sind nur unter Vorbehalt möglich. Ich sichere zu, im Rahmen der Möglichkeiten, wunschgemäße Tiere zu verpacken. Verheilte Verletzungen, bzw. transportbedingte Flossenschäden oder ähnliches stellen keine Mängel dar. Die Tiere verlassen die Anlage augenscheinlich gesund. Eine weitere Überprüfung, bspw. nicht offensichtlicher bzw. innerer Schäden erfolgt ausdrücklich nicht! Das gewünschte Männchen-Weibchen-Verhältnis wird ausschließlich unter Vorbehalt der Verfügbarkeit und des Irrtums geliefert. Ich behalte mir vor, fehlende Weibchen mit Männchen aufzustocken oder umgekehrt. Es ist nicht ausgeschlossen, dass ein angeblich weibliches Tier sich später zu einem männlichen Tier entwickelt oder umgekehrt. Es besteht kein Anspruch auf Umtausch von lebenden Tieren.
Ich weise Sie ausdrücklich darauf hin, dass Ihr Fischversand auf eigene Gefahr des Käufers erfolgt und ich bzw. der Transporteur keine Garantie für lebende Tiere übernehmen und auch keine Haftung bei Schäden während des Auspackens, des Wasserangleichs oder bei Folgeschäden etc. tragen.

 

Versandrichtlinien nach IATA:  

 

 

Julidochromis marlieri "magara" Mann

Zur Vorbeugung gegen Gasblasenkrankeit, PH-Sturz, Nitirt, Überhitzung, Kälte, Stress, ....: wird folgendermaßen verpackt:

Versand in doppelgetüteter Einzelverpackung großer Tiere; >13 cm. Zwei mittlegroße Tiere ( ca.10-12 cm )  in großem Doppelbeutel (Stressvermeidung, O2-Verbrauch). Kleinere Tiere zwischen ca. 5-9 cm verpacke ich mindestens zu dritt maximal zu fünft in Doppelbeuteln. Ich gebe ca. 1/3 Frischwasser hinzu, kein Beckenwasser und keine organischen Reste/Schwebstoffe (Gefahr: Säuresturz). Besser als reiner Sauerstoff ist ein normales Luftgemisch bei mittlerem Druck welches ca. 2/3 des Beutelvolumens ausfüllt. (Gefahr bei zuviel Gas/Druck: Gasblasenkrankheit. Tiere stehen im Transportbeutel unter Druck. Bei Sauerstoff-/bzw. Gasübersättigung, wenn die Tüte plötzlich geöffnet wird, löst sich das Gas rasch im Fischkörper). Nur bei sehr langen Fahrten, >16h,  wird etwas O2, nach Österreich mehr O2, zugegeben. Weiter zugegeben werden jeder Tüte ein paar Aktivkohlepellets oder Flüssigstabilisator (Grund: pH-Stabilisierung und Entgiftung). Gefüttert wird zwei Tage vor Versand nicht mehr. Gestopft wird die Versandbox mit Füllmasse derartig, dass keine Fischbeutel darin herumgeschleudert werden können. Kühlere Temperaturen beruhigen die Tiere, es ist kein Beruhigungsmittel nötig. 18-20 Grad Celsius halten die Tiere zwar notfalls problemlos für kurze Zeit aus, das sollte aber nicht passieren. Zur sehr kalten Jahreszeit werden dem Paket bis zu zwei Heat-Packs als Heizung beigefügt. Es ist kein Heat-Pack im Sommer nötig.


Die Wahl des Materials obliegt ausschließlich mir.


Wetter und Risiko bei Versand: Ich bin kein Händler, d.h. für Sie auch, das Risiko des Versandes tragen Sie immer alleine. Versendet wird gewöhnlicher Weise nur bei zu erwartenden positiven Nachttemperaturen von ca. + 3 Grad C gegen 05:00 Uhr morgens. Die letzte Prüfung der Temperaturen erfolgt, beiderseits, am besten nochmals am Absendetag! Ggf. wird dann ein neuer Termin vorgeschlagen. Wenn Sie es ausdrücklich verlangen, kann auch bei niedrigeren Temperaturen versendet werden! Ab ca. weniger als + 3 Grad C. wird aber von mir aus nicht mehr versendet!
 

Kulanz: Bei sehr großen Bestellmengen, Bestellwerten oder bei Stammabnehmern kann gegen Fotonachweis der ungeöffneten Fischbeutel direkt bei Ankunft, aus Kulanz, für tote Tiere erstattet oder mit der Folgebestellung nachgesendet werden. Dies liegt alleine in meinem Ermessen!   


Geschlechterwahl: Grundsätzlich sind die Tiere ab einer Größe von ca. 5-6 cm bereits langsam unterscheidbar. Je größer, desto sicherer. Eine absolute Sicherheit gibt es erst, wenn Paarungen staffinden! Gewöhnlich lassen sich die Geschlechter anhand der Papillen bzw. Formen und Färbungen, Verhaltensweisen gut unterscheiden. Bei Hölenbrütern monomorpher Arten ist das grundsätzlich noch viel schwerer als bei polymorphen Maulbrütern zu unterscheiden. Bitte verstehen Sie deshalb aber auch, eine Geschlechtergarantie unverpaarter ( ohne Laichvorgang ) zu versendender Tiere gebe ich, trotz aller Erfahrung, nicht! Selbst völlig unscheinbar gefärbte Tiere in voller Größe können sich gelegentlich noch als "das andere" Geschlecht herausstellen und alle identifizierten Merkmale versagen. V.a. dann, wenn dominante Tiere selben Geschlechts im Becken sind kann dies mal sein.


 

Empfehlungblatt zur richtigen Eingewöhnung:

 

.... weiter unten zu lesen.  ... oder schreiben Sie eine Email und fordern das Empfehlungsblatt als pdf vorher an: 

 

tanganjikacolours@t-online.de 

 

Scieanochromis fry. "yellow dors." und Otopharynx

 

... In der Regel erhalten Sie auf sinnhafte Anliegen hin binnen Stunden Ihre Antwort!

 

2.) Anfrageformular:

Richtlinien und Grundsätze

 

Kommunikationsrichtlinien: 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich reine Preisabfragen, also Anfragen ohne erkennbares Interesse, nicht, bzw. für Sie nicht befriedigend, beantworten werde bzw. zunächst mal rückfrage. Ebenso reagiere ich nicht auf bloße Fragen wie: "Haben Sie noch Fisch x ?.."   Weiter reagiere ich, schon aus Zeitgründen, nicht mehr auf seitenlange bebilderte Mail-Texte im Stile der Forenbeiträge, welche mir des Halters Aquarium und dessen Aufbau erläutern sollen und worin anschliessend um vielfältigsten Ratschlag oder mein Meinungsbild und/oder um Problembehandlung - teils in fraktalisierten Einzelmails über mehrere Tage hinweg - gebeten wird.  

 

Hingegen sind mir knackige, konkrete und sachdienliche Hinweise, Haltungsfragen und Vertiefungsfragen jederzeit sehr willkommen - auch ohne Kaufabsicht!   

 

Echte Kaufabsicht drückt man aus durch Angabe/Nachfrage von Anzahl, Größe, Geschlechtsverhältnis, Investitionsbeträge, Abhol- od. Versandinfos, Adressangaben etc. ...

 

Solche Fragen/Wünsche, Reklamationen bspw. ohne weitere persönliche Angaben, ohne Anrede und ohne Namen, oder mit absurden Inhalten, werden also nicht beantwortet:

 

".... haben Sie noch Fisch x ?...

".... was kostet mich Fisch x ... ?

".... was kostet der Versand ... ?     

".... bitte 5 Weibchen und 1 Männchen ... "  

".... bitte von den grün-blauen Barschen ... "  

".... der 3. von 13 Fischen hatte aber nur 5 statt 6 cm ..."

 

.. oder 10 Fragen welche einzeln über mehrere Tage über 10 Emails kommen ... 


Ebenso bitte ich darum, dass mit den erworbenen Tieren nach ethischen Grundsätzen für lebende Tiere umgegangen wird. Eine Prüfung nach dem Kauf zu Hause, wobei die Tiere regelrecht nach Fehlern hin- und hergewendet und abgesucht werden, danach einzeln mit Linealen regelrecht auf dem Tisch vermessen werden, also kurz nach der Ankunft weiter gestresst werden, lehne ich kategorisch ab. Ich verweise diesbezüglich auf den oben verzeichneten Vertrags-Punkt: "Fisch-/versand-/bedingungen-/-auswahl" sowie den Haftungsausschluss unter 1.) .


 

Solche Fragen werden hingegen gerne beantwortet, wenn genügend Information und Anrede, Verabschiedung etc. ergänzt werden: 

 

"... Medizin ( unter Vorbehalt des Irrtums ), Wasser, Futter, Filter, Besatzfragen ( unter Vorbehalt des Irrtums ) 

 

Konkrete Kaufgesuche ->

darin enthalten:  

 

Anzahl, Größe, Preisvorstellung für Qualität, Geschlecht, Futter, Wohnort, Telefonnummer  Haltungsfragen, Austausch ... " .


 

Preisorientierung für Qualitäts-Tiere:  

Die Preise sind grundsätzlich reine aufwandbedingte Selbstkostenpreise für Qualitätszucht, Qualitätshaltung und Qualitätsaufzucht. Rückfragen dazu werden sehr gerne an mich gerichtet ... 

 

Die preisniedrigsten Jungtiere einiger Arten der F1-Generation, ca. 2-4 cm, starten ab ca. 4,- €. Gelegentlich gebe ich, aus Bestandveränderungen heraus, adulte Zuchttiere, ca. 9-15 cm, angefangen von ca. 69,00€, bis zu 159,00€, selten darüber, ab. Dazwischen liegen die realen Preise für kleine und große Tiere, Paare, Zucht-Paare, Gruppen der F1- und F2-Generation. F2 und v.a. DNZ`ten späterer Generationen habe ich eher weniger ....  


Sie möchten ein Pärchen !? :

Noch eines. Die Frage nach Pärchen oder Paaren wird bei Lamprologini meist ohne weiteres durch den Interessenten gestellt. Die Konsequenzen aber dabei nicht oder weniger bedacht.


Echte Paare sind selten auf dem Markt und falls doch, dann - zu recht - nur sehr teuer dort zu finden.


Händler bieten diese gewöhnlich überhaupt nicht an!


Pärchen gibt es nicht. Zwei Einzeltiere unterschiedlichen Geschlechts schon. Damit haben Sie aber noch lange keine Garantie auf Paarbildung oder auch nur Harmonie! 


Also was wollen Sie? Eine echtes harmonisches Paar oder aber zwei Einzeltiere !? Ersteres kostet ein Vielfaches.


Weitere Überlegungen dazu vor der Anfrage/Anschaffung von Lamprologini: 


Bsp.: Seltene und sehr hochwertige Art bspw. wie F1 Neolamprologus nigriventris:


  • Zuchtpaar:  250,00-300,00 €   .. Umstellung wird meist ohne Streitereien quittiert. Keine Garantie !
  • Zwei ( oder drei ) Einzeltiere ca. 10-12 cm je 50,00-100,00 €  .. kann schief gehen ..
  • 4 Halbwüchsige ca. 5-8 cm je 25,00-50,00 €   ... dauert noch 6 Monate und abhängig davon das alle solange überleben. Geschlecht meist nicht sicher
  • 6-10 Jungtiere ca. 3-5 cm  je  15,00-25,00 € Dauert noch 1 Jahr und es müssen die meisten davon überleben ... Aggressionspotenzial beachten!


 

( Liebe Schnäppchenjäger: Im Sinne der Tiere gilt: Nur zu tiergerechten und aufwandsorientierten Preisen wird abgegeben !  ... )


Wir sind uns schon einig? Hier können Sie Ihre bestellten Tiere jetzt bequem bezahlen:


Geld an Verwandte/Freunde/Bekannte senden" anklicken

Paypal



3.) Epfehlungsblatt zur EINGEWÖHNUNG nach Versand: 

 

… wenn die neuen Tiere endlich ankommen ...

Sollten die Tiere bei der Ankunft Schwäche anzeigen ( schräges Stehen oder Liegen im Beutel, kaum oder viel zu schnelles Atmen ) …

Vor allem während der Übergangs- und Winterzeit kann es, auch bei Nachttemperaturen ab ca. + 5 Grad C., vorkommen, dass beim Versand der Zierfische und/oder bei sehr kalten Außentemperaturen und/oder durch Stellungs-, Lade- und Transportfehler, Zugluft im Transportfahrzeug der Spedition, die Temperatur in den Transportbehältern, trotz Heat-Packs, etwas zu stark abkühlt. Die meisten Fische vertragen dies ohne Probleme und es entstehen auch keine Folgeschäden. Sie sind dann jedoch manchmal, bedingt durch die kühleren Temperaturen, in ihrer Bewegungsfähigkeit eingeschränkt, so dass man leicht den Eindruck bekommt, "es sei zu spät". Dieses ist aber zumeist eben nicht der Fall.

 

Bitte gehen Sie in einem solchen Fall wie folgt vor, um den Kreislauf der Tiere zu normalisieren ...
Es ist wichtig, dass die Wassertemperatur bei diesen Fischen nicht zu schnell angehoben wird! Deshalb sollten Sie die verschlossenen Fischtransportbeutel für etwa 1h auf die Wasseroberfläche oder in einen mit warmem Wasser gefüllten Behälter legen, bevor Sie sie öffnen. In den Transportbeuteln befindet sich auch bei der Ankunft bei Ihnen noch genügend Sauerstoff, damit die Fische diese Methode problemlos überstehen. Sie können die Beutel aber dann bereits leicht öffnen ( Gummi und Verdrehung leicht lösen, nicht entfernen ), wenn die Atmung zu stark und der Beutel nicht mehr prall genug wirkt. Somit können Temperatur und Wasserwerte, der Gasaustausch langsam angeglichen werden. Danach gehen Sie vor wie unten weiter beschrieben ist.


Geht es den Tiere offensichtlich gut ( ruhiges gerades „Stehen“ im Beutel und langsame aber regelmäßige Atmung ) …

Fische samt Transportwasser in ein Gefäß geben. Aquarienwasser, in welchem die Fische später leben sollen, durch bspw. einen Luftschlauch 4/6mm langsam einfließen lassen. Dabei bleiben und Tiere beobachten! Sie können aber auch in Minutenabständen mit einem Becher Aquarienwasser zufügen. Dabei, vor allem falls Verhaltensauffälligkeiten auftreten, alle 10-15 Minuten die Wasserzufuhr stoppen und eine 15-minutige Pause einlegen. So können sich Ihre Tiere jetzt besser und langsamer an das neue Wasser gewöhnen. Ein leicht mitlaufender Sprudelstein in diesem Gefäß/Behälter ist wünschenswert. Schöpfen Sie, bevor neues Wasser in den Angleichbehälter kommt, zunächst etwas altes Wasser ab und schütten es weg. Nach ca. 1 bis 2 Stunden (je nach Zustand auch kürzer oder länger) Gewöhnung und Wassertausch im Angleichbehälter, können Sie die Fische mit einem Kescher, oder besser mit den beiden "nassen und gewaschenen" Händen, vorsichtig und langsam ins Aquarium einsetzen. Öffnen Sie die Hand/das Netz ebenfalls langsam und lassen Sie das Tier so erstmal Kontakt mit der neuen Umgebung aufnehmen. Schwimmt es jetzt sehr ruhig aus der Hand/dem Netz haben Sie letztlich alles richtig gemacht. Kippen die Fische nach dem Einsetzen zur Seite, "fallen" apatisch auf den Boden oder jagen, hysterisch wirkend, durchs Becken, so sind sie sofort in das Ausgleichsgefäß zurück zu setzen. Jetzt einfach weiter das Wasser angleichen. Das Transportwasser soll niemals in Ihr Aquarium gelangen. Durch den Wasseraustausch bereits im Gewöhnungsbehälter werden Ihre neuen Tiere „nebenbei“ quasi „gewaschen“. Beobachten Sie die Tiere jetzt noch ca. 1 bis 2 h und/oder schalten Sie bei aggressiven Arten/Mitbewohnern oder ängstlichem Schreckverhalten zunächst das Licht aus und decken das Becken dunkel ab. Am nächsten Morgen können Sie es wieder Tag werden lassen. Beobachten Sie gelegentlich weiter und füttern Sie in der ersten Woche nur sparsam ( v.a. bei neuem Futter und neuen Tieren ) ... 


 

G.Stoldt